Vor Kurzem geschehen und wichtig: Ich wäre selbst nie auf die Idee gekommen, aber viele Aspekte der eigenen Tätigkeit werden eben erst in der tatsächlichen Interaktion mit Patientinnen und durch deren Feedback offensichtlich.
Eine Patientin wendet sich mit einer Frage per E-Mail an die Praxis. Da sie keine Antwort erhält (bin gerade am Klären, ob die E-Mail nicht angekommen ist), schreibt sie mir eine Nachricht über Facebook – und zwar unglücklicherweise über den Messenger auf meinem privaten Facebook-Profil!
 
Dies ist mir schlicht entgangen, weil ich nicht ständig auf Facebook unterwegs bin und über den Messenger meist nur von Freunden gelegentlich witzige Videos oder Fotos bekomme, wie sie jeder von uns über Facebook, WhatsApp, Instagram & Co. erhält.
 
Daher meine Bitte: Facebook ist nicht der geeignete Kanal für die Kontaktaufnahme! Erstens sind Beratungen über Facebook rechtlich umstritten und problematisch.
Zweitens sollten Nachrichten bitte keinesfalls über den Messenger auf meinem privaten Profil versandt werden! Wenn jemand aus wichtigem Grund absolut keine andere Möglichkeit sieht, nutzen Sie bitte unter allen Umständen die Praxisseite www.facebook.com/FrauenarztMiltenberg.
Der bevorzugte Weg sollte immer das Telefon sein – E-Mails können aus organisatorischen Gründen nur einmal täglich abgerufen und nicht ständig aktualisiert werden. Außerdem dürfte jedem E-Mail-Nutzer vertraut sein, dass sie auch gelegentlich nicht ankommen.